Warum der Sonntag

In Deutschland ist seit der Novemberrevolution 1918, jene, die zur Abschaffung der Monarchie und Einführung einer parlamentarischen-demokratischen Republik führte, vorgeschrieben, dass Wahlen an einem Sonntag oder einem öffentlichen Feiertag stattfinden müssen. Der Sonntag ist in Deutschland ein besonderer Tag. Es herrscht eingeschränkte Sonntagsarbeit und eine gesetzlich geregelte Sonntagsruhe. Damit ist gesichert, dass viele Menschen frei haben und sich an der Wahl beteiligen können.

Das genaue Datum wird vom Bundespräsidenten bestimmt.

In den USA wird beispielsweise dienstags gewählt, da dort viele der Fuhrwerke am Sonntag nicht fuhren und die Menschen den Montag für die Anreise brauchten, um aus abgelegenen Orten zu den Wahllokalen zu kommen. In einigen Bundesstaaten sind Wahltage sogar Feiertage.

Wer am Sonntag keine Zeit hat, kann Briefwahl beantragen und damit vorzeitig wählen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s